Die Sendung vom 23.01.2022

Christenverfolgung weltweit

Jeder kann glauben, was er will und seine Meinung frei äußern. Hier bei uns ist das so, aber in vielen anderen Ländern werden Menschen wegen ihres Glaubens diskriminiert oder sogar verfolgt und getötet. Am 19. Januar hat das christliche Hilfswerk „Open Doors“ wieder seinen Weltverfolgungsindex veröffentlicht.  Das ist eine Art Ranking der Länder, in denen die Lage besonders schlimm ist.

Bild: Open doors 

Infos: https://www.opendoors.de/


Hilfe für verfolgte Christen

Weltweit werden Christen immer ha?rter wegen ihres Glaubens verfolgt, sagt die Hilfsorganisation „Open Doors“ in ihrem aktuellen „Weltverfolgungsindex“, der diese Woche veröffentlich wurde. Das ist eine Art Ranking der Staaten, wo die Lage besonders schlimm ist. Über 340 Millionen Christen in 76 Ländern können demnach ihren Glauben nicht frei ausüben, werden vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen oder sind in ständiger Lebensgefahr.

www.opendoors.de

 


Wenn Systeme außer Kontrolle geraten!

So viele Baustellen! Klima, Inflation, Corona und dann könnte es Krieg in der Ukraine geben? Mit all diesen Konflikten beschäftigt sich das Buch: „Gekippt – Was können wir tun, wenn Systeme außer Kontrolle geraten?“ Aber welche Lösungsvorschläge haben die Autoren Nils Goldschmidt und Stephan Wolf?


Smartphones zur Miete

Smartphones kann man leihen. Für wen sich eine Smartphone-Miete eignet, darüber berichten wir am Sonntagmorgen. 


Rainer Maria Schießler über Beichte & Neuanfang

Das neue Jahr ist noch jung. Für manch sind die ersten Wochen wie ein Neuanfang. Promi-Pfarrer Rainer Maria Schießler erzählt am Sonntagmorgen, wie die Beichte auch ein Neuanfang sein kann. 


Buchtipp: Sonnenfarben

Manchmal ist es wirklich kaum zu fassen, wenn plötzlich Schicksalsschläge kommen. So wie bei Tobias, der eine schwere Autoimmunkrankheit hatte und schon mit acht daran gestorben ist. Eine Krankheit, die sich bei Tobias‘ Geburt noch nicht abgezeichnet hat, aber immer mehr zu spüren war. Wie seine Familie diese Zeit erlebt hat, das hört Ihr am Sonntagmorgen.