Kirche On Air
im Privatfunk Baden-Württemberg
am Sonntag, 03. Jul. 2022

VIRTUELLE GEBETSKERZE ANZÜNDEN

Sie können hier eine virtuelle Gebetskerze anzünden, als Zeichen der Verbundenheit im Gebet mit einem anderen Menschen. Diese Kerze brennt zehn Tage lang und wird, wie eine echte Kerze, täglich kleiner. Sofort, nachdem Sie die Kerze entzündet haben, bekommt die Person für die Sie beten, eine eMail mit der Information, wo diese Kerze brennt, für wen und aus welchem Grund. Der Empfänger kann dann täglich seine Kerze brennen sehen und wird daran erinnert, dass Sie für ihn beten. Nach zehn Tagen erlischt die Kerze, der Platz wird wieder frei für einen neuen Beter. Wenn sie jetzt für jemanden beten und hier eine Gebetskerze entzünden möchten, dann klicken sie auf den nachfolgenden Link.

Eine Frage der Mode - Badehose & Co in der Kirche


Die Schultern bedeckt, keine offenen Schuhe, keine grellen Farben – so wird in die Kirche gegangen! Zumindest ist das das gängige Klischee - vor allem für Konfirmation, Taufe, Hochzeit und Co. Auch die Pfarrerin Sabine Löw kennt dieses immer wiederkehrende Phänomen.


Leben im Krieg


Über ein Drittel aller Ukrainer sind auf der Flucht! Aber was ist mit den Menschen die dortgeblieben sind? Waldemar Benzel vom christlichen Verein „Licht im Osten“ organisiert Lebensmittellieferungen in die Ukraine. Wirr fragen, wie wir uns die Lebensbedingungen der Ukrainer vor Ort vorstellen können.


Mit Künstlicher Intelligenz gegen Lebensmittelverschwendung


Frische Brötchen sind zum Essen da. Doch jeden Tag bleiben an Verkaufstheken Backwaren übrig, weil die Nachfrage falsch eingeschätzt und deshalb zu viel produziert wurde. Jährlich werden so rund 1,7 Millionen Tonnen Backwaren zu Lebensmittelabfall. In vielen Fällen landen Brote und Brötchen am Ende in Biogasanlagen - eine ungeheure Verschwendung. Künstliche Intelligenz soll dieses Problem gebacken kriegen.Mehr könnt ihr am Sonntagmorgen erfahren.


Frühdemenz


Demenz – da denken wir an Menschen über 80 im Pflegeheim. Aber manchmal trifft es auch Jüngere. Melanie Liebsch hat das erlebt. Ihr Vater wurde dement als sie 10 Jahre alt war. Und jahrelang wusste niemand, was genau mit ihm los ist. Wie es Melanie damit ging erfahrt ihr am Sonntagmorgen.

Mehr Infos unter https://www.alzheimer-bw.de


Entertainer Harald Schmidt über die Kirche


Moderator und Entertainer Harald Schmidt gilt als Gottvater der deutschen Comedyszene. Er wurde in Neu-Ulm geboren und ist in Nürtingen aufgewachsen und er ist katholisch. Was er von der aktuellen Lage der katholischen Kirche hält, dazu hört Ihr mehr am Sonntagmorgen.


Warum die einen austreten, die anderen eintreten


Exakt 359.338 Menschen – also ungefähr die Hälfte der Stuttgarter Einwohner: So viele sind im vergangenen Jahr aus der katholischen Kirche in Deutschland ausgetreten, so viele wie noch nie. Dagegen sind 1.465 Menschen bewusst eingetreten. Erstmals ist damit weniger als die Hälfte der Deutschen in einer der großen Kirchen. Um die Gründe dafür geht's am Sonntagmorgen.


So viele Kirchenaustritte wie nie - was nun, Herr Weihbischof?


Über 28.000 Austritte aus der katholischen Kirche in Württemberg im letzten Jahr. Weihbischof Matthäus Karrer von der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist von dieser neuen Rekordzahl geschockt, aber nicht unbedingt überrascht. Was nun, Herr Weihbischof? Seine Antworten am Sonntagmorgen bei uns.

 


Menschen von hier - im Dekanat Balingen


Dank Regenbogen-Presse, Twitter und Instagram wissen wir über manche Promis mehr als über unsere Nachbarn. Dabei sind die Menschen in unserer Umgebung, in unserer Stadt, im Dorf, am Arbeitsplatz doch mindestens genauso spannend. Genau daran knüpft eine Veranstaltung der katholischen Kirche im Dekanat Balingen an. Sie heißt „Menschen von hier“, umfasst drei Abende, und zum Auftakt hieß es „Menschen von hier lesen aus der Bibel“. Mehr dazu am Sonntagmorgen bei uns.


Gestaltet von den Redaktionen KiP, Ev. Medienhaus und Radio M.